Ein hilfreiches Steuerprogramm für Ihre Steuererklärung

 

Bei einem Steuerprogramm handelt es sich um Software, mit der Arbeitnehmer, Rentner, Selbständige und andere Steuerpflichtige unkompliziert ihre Steuererklärung erstellen. Heute stehen zahlreiche empfehlenswerte Steuerprogramme von unterschiedlichen Software-Anbietern zur Auswahl. Sie zeichnen sich durch eine eingängige Benutzerführung aus, sodass es auch für Unerfahrene möglich ist, ohne Probleme die eigene Einkommensteuererklärung anzufertigen. Auf diese Weise wird die Unterstützung durch den Steuerberater oder den Lohnsteuerhilfeverein überflüssig, sodass Sie mit einem Steuerprogramm eine Menge Geld sparen können. Wir zeigen Ihnen welche Vor- und Nachteile die einzelnen Steuerprogramme haben.

 

Wenn Sie veranlagungspflichtig sind, müssen Sie Ihre Steuererklärung für ein abgelaufenes Kalenderjahr jeweils bis spätestens zum 31. Mai des darauffolgenden Jahres abgeben. Damit Sie nicht unter Zeitdruck geraten, sollten Sie sich frühzeitig die aktuelle Version eines guten Steuerprogramms besorgen, um Ihre Steuererklärung zu erstellen. Erfahrungsgemäß bemerken Sie dabei regelmäßig, dass Ihnen noch Belege fehlen, die dann anzufordern sind. Sollten Sie mit der Zeit nicht zu Recht kommen, beantragen Sie vor dem 31. Mai eine Fristverlängerung bei Ihrem zuständigen Finanzamt.

 

 

 

Alle wichtigen Steuerprogramme im Vergleich: WISO Software, TAXMAN, SteuerSparErklärung, smartsteuer und mehr!

 

Hier geht es zum Steuersoftwarevergleich

Aufbau und Funktion eines Steuerprogramm

Alle brauchbaren Steuerprogramme weisen die gleichen Grundfunktionen auf. Sie basieren auf dem amtlichen ELSTER-Formular, auf dem Bürger ihre Einkommenssteuererklärung abzugeben haben. Dieses Steuerformular besteht aus dem Mantelbogen, auf dem Sie die wichtigsten Angaben zu Ihrer Person, Ihrem Familienstand und Ähnlichem machen. Darüber hinaus enthält der Formularsatz verschiedene Anlagen, auf denen der Nutzer steuerrelevante Angaben macht. Unter anderem handelt es sich dabei um die Anlage K für die Erfassung von Kindern und die Anlage N für die Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit. Das Steuerprogramm hilft dem User dabei, den Mantelbogen sowie alle relevanten Anlagen der Einkommensteuererklärung Zeile für Zeile korrekt auszufüllen. Als Ergebnis präsentiert die Software die fertig ausgefüllte Steuererklärung, die nach einer programmgestützten Überprüfung der Plausibilität beim Finanzamt einzureichen ist. Ergänzend erstellt ein gutes Steuerprogramm auch Übersichten und viele Hilfen, zur Verfügung. Nachdem Sie nach ein paar Wochen den Einkommensteuerbescheid erhalten haben, unterstützt Sie das Programm sowohl bei der Prüfung Steuerbescheid von dessen Richtigkeit als auch beim Einlegen eines eventuell erforderlichen Einspruchs gegen den Steuerbescheid.

 

Das ELSTER-Formular als Steuerprogramm

Selbstverständlich können Sie auch das kostenlos verfügbare ELSTER-Formular als Steuersoftware nutzen. Allerdings besteht dabei immer die Gefahr, dass Sie wichtige Angaben, die Ihre Steuerlast mindern, vergessen.

 

ELSTER-Formular bietet absolut keine Hilfe bei der Erstellung Ihrer Steuererklärung - deshalb unser Rat: Finger weg! Das erspart Leiden!

 

Die Unterstützung von ELSTER fällt wesentlich weniger umfangreich aus als bei kommerzieller Steuersoftware.

 

Verschiedene Steuerprogramme für unterschiedliche Ansprüche

Zu den bekanntesten Steuerprogrammen, die gegenwärtig auf dem Markt verfügbar sind, gehören SteuerSparErklärung, Taxman, das WISO SteuerSparbuch und Quicksteuer sowie die praktisch Lösung für eine Online-Steuererklärung via smartsteuer. Alle diese Programme sind hinsichtlich der Berücksichtigung der gesetzlichen Grundlagen und der korrekten Berechnung der Steuern uneingeschränkt zu empfehlen. Auch preislich liegt die Software der verschiedenen Anbieter nicht sehr weit auseinander. Sie sind alle für deutlich weniger als 40 Euro zu haben - dies scheint ein fairer Preis zu sein, wenn man das große Sparpotential berücksichtigt, das sie ermöglichen. Die wesentlichen Unterschiede der Steuerprogramme basieren insbesondere auf den folgenden Leistungsmerkmalen:

 

  • Verfügbarkeit der Benutzerführung auch in Form eines Frage-Antwort-Dialoges
  • Multimediale Darstellung wichtiger steuerlicher Sachverhalte, wie zum Beispiel als Video-Tutorials
  • Vorlesefunktion für hörbehinderte Nutzer
  • Umfang und Qualität der Begleitliteratur und Handbücher
  • Gestaltung der Benutzeroberfläche

 

Aus diesem Grund hängt es im Wesentlichen von Ihren persönlichen Vorlieben ab, mit welchem Steuerprogramm Sie am besten arbeiten. Um eine fundierte Auswahl zu treffen, nutzen Sie die Möglichkeit, unseres Steuersoftware Test oder schauen Sie sich weiter unten unser Video an.

 

Das Finanzamt als Freund und Helfer

Auch bei der Nutzung sehr guter Steuerprogramme ergeben sich gelegentlich Fragen, auf die Ihnen die Hilfefunktion der Steuersoftware (oder auch hier auf steuern.de) keine befriedigenden Antworten liefert. In diesen Fällen sollten Sie nicht zögern, einfach beim Finanzamt anzurufen oder persönlich vorbeizuschauen. Die Finanzbeamten sind verpflichtet, den Bürgern beim Ausfüllen ihrer Steuererklärung zu helfen. In der Regel finden Sie dort kompetente und freundliche Unterstützung.

TAXMAN ist die beste Steuersoftware für Arbeitnehmer. Keine Steuersoftware liefert so umfangreiche steuerliche Zusatzinformationen für Arbeitnehmer wie TAXMAN.

 

Weitere Infos zu TAXMAN