Steuersoftware-Test und Vergleich: Welches Steuerprogramm passt zu Ihnen?

Den nächsten Urlaub, die neuen Gartenmöbel oder den Besuch der Tochter im Auslandssemester – all das könnte Ihnen Ihre nächste Steuererstattung ermöglichen. Vor allem, wer die Steuererklärung freiwillig abgibt, bekommt fast immer Geld zurück. Wir haben getestet, welche Steuersoftware Ihnen die Erklärung am einfachsten macht.

 

Hier geht's direkt zum Testsieger

Die Ergebnisse der Nutzer-Umfrage im Steuersoftware-Vergleich

Steuer-Software
Benutzerfreundlichkeit Sehr gut Neutral Gut Sehr gut Neutral
Verständlichkeit Gut Gut Gut Sehr gut Schlecht
Leistungsumfang Sehr gut Sehr gut Neutral Neutral Schlecht
Preis/Leistung Gut Gut Sehr gut Neutral Gut
Service und Support Gut Gut Gut Sehr gut Schlecht
Gesamtnote 1,39 1,49 1,52 1,64 2,59
Nutzerzufriedenheit Sehr gut Sehr gut Sehr gut Sehr gut Neutral

 

34,99

Details

 

29,15

Details

 

14,62

Details

 

29,95

Details

 

0,00

Details

Steuer-Software

Benutzerfreundlichkeit
Sehr gut Neutral Gut Sehr gut Neutral
Verständlichkeit
Gut Gut Gut Sehr gut Schlecht
Leistungsumfang
Sehr gut Sehr gut Neutral Neutral Schlecht
Preis/Leistung
Gut Gut Sehr gut Neutral Gut
Service und Support
Gut Gut Gut Sehr gut Schlecht
Gesamtnote
1,39 1,49 1,52 1,64 2,59
Nutzerzufriedenheit
Sehr gut Sehr gut Sehr gut Sehr gut Neutral

 

34,99

 

29,15

 

14,62

 

29,95

 

0,00

Das Testergebnis in aller Kürze

Steuererklärung unkompliziert? Das geht! In der Tabelle sehen Sie die Stärken und Schwächen der Steuersoftware auf einen Blick. Details und Nutzer-Eindrücke finden Sie unter dem Video.


Es gibt heute eine immense Zahl von Softwarelösungen für die Einkommenssteuererklärung. Daher erhebt dieser Steuersoftware-Test keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Im Rahmen der Nutzerbefragung haben wir auch die kostenlose Elster-Software getestet. Die Steuersoftware vom Finanzamt bietet im Gegensatz zu den anderen Produkten natürlich keine Tipps zum Steuersparen und läuft daher etwas außer Konkurrenz. Eine Übersicht der Bewertungskriterien sowie die Zahlen der Umfrage finden Sie hier.

Der Steuersoftwaretest 2020 im Video

smartsteuer – unser Testsieger

Die Onlinelösung smartsteuer überzeugt durch ihre hohe Nutzerfreundlichkeit. Diese Software für die Steuererklärung läuft unkompliziert und ohne Installation im Browser, bietet aber den vollen Funktionsumfang. Deswegen eignet sie sich für Angestellte, Selbstständige und Rentner, Windows- und Mac-User. Die Eingabe ist gut strukturiert und verständlich – Steuertipps und Steuerprüfer helfen dabei, das meiste aus der Erstattung zu holen und die Erklärung mit gutem Gefühl abzuschicken.

 


Endlich eine Steuersoftware, die selbsterklärend ist.

Severine T., Stuttgart

 

Geeignet für:

  • Selbstständige, Angestellte, Rentner
  • alle, die eine moderne und einfache Lösung suchen
  • alle, die die Steuererklärung schnell und ohne Kopfzerbrechen erledigen wollen


Top-Vorteile:

  • Hohe Nutzerfreundlichkeit
  • gut verständlich
  • läuft online
  • unabhängig vom Betriebssystem

 

Gesamtnote: 1,38


Preis: 34,99 Euro (für bis zu fünf Erklärungen)

 

 

kostenlos testen 

 

Weitere Details

TAXMAN – der Fels in der Steuerbrandung

TAXMAN ist inzwischen seit 25 Jahren am Markt, schon lange im Steuersoftware-Test dabei und gehört zu den etablierten, erfolgreichen Programmen der Marke Lexware. TAXMAN wartet mit einem ungeschlagenen Umfang an Zusatzliteratur und Steuertipps auf. Im TAXMAN Portfolio gibt es spezielle Versionen für Selbstständige und Gewerbetreibende, Vermieter, Rentner und Pensionäre. Die Software läuft auf dem heimischen Rechner. Ihre Daten sind also lokal und nicht in der Cloud gespeichert. TAXMAN kann bei der Benutzerfreundlichkeit nicht ganz mit den modernen Lösungen mithalten, weist dafür aber trotzdem eine sehr hohe Nutzerzufriedenheit auf.

 

Seit fast zwanzig Jahren nutze ich Taxman jährlich mit höchster Zufriedenheit und kann die Software wärmstens weiterempfehlen.

Günther T., Aachen


Geeignet für:

  • Angestellte, Rentner, Selbstständige, Vermieter mit den jeweiligen Spezialversionen
  • alle, die ihre Daten lieber lokal speichern
  • alle, die eine bewährte Software nutzen wollen


Top-Vorteile:

  • umfangreiche Zusatzliteratur und Onlinebibliothek
  • spezielle Versionen für Selbstständige, Vermieter und Rentner
  • Eine etablierte und zuverlässige Lösung

 

Gesamtnote: 1,49


Preis: 29,95 Euro (für unbegrenzt viele Erklärungen)

 

 

Hier kaufen 

 

Weitere Details

QuickSteuer – der Preis-Leistungs-Sieger

QuickSteuer ist der unbestrittene Gewinner im Bereich Preis-Leistung. Die günstige Steuersoftware führt auch Steuerlaien sicher durch die Steuererklärung und bietet trotz günstigem Preis viele Steuerspartipps. QuickSteuer eignet sich allerdings nur für Angestellte! Wer Einkünfte aus selbstständiger Arbeit hat, muss zur umfangreicheren Version QuickSteuer Deluxe greifen. Diese bietet für ein paar Euro mehr einen höheren Funktionsumfang. QuickSteuer ist eine klassische Software zur Installation auf dem eigenen PC oder Laptop, was die Nutzer aber nicht stört:

 

QuickSteuer ist eine rundum komfortable und preiswerte Software.

Lucia G., Schweinfurt


Geeignet für:

  • Nur für Angestellte (Deluxe-Version auch für Selbstständige)
  • Sparfüchse, die eine einfache Lösung suchen
  • Alle, die es konventionell und unkompliziert mögen


Top-Vorteile:

  • Einfach und verständlich
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Steuererklärung schnell, günstig, ohne Schnickschnack!

 

Gesamtnote: 1,54

 

Preis: 14,95 Euro (für unbegrenzt viele Erklärungen)

 

 

zum Download

 

Weitere Details

Steuerbot – die Steuererklärung per Chat

Auch Steuerbot weiß seine Nutzer zu begeistern und konnte in der Nutzerbefragung beim Steuersoftware-Test Bestnoten einfahren. Die Erklärung läuft damit super unkompliziert und modern per Chat. Damit grenzt sich die App deutlich von den anderen Softwarelösungen ab. Allerdings deckt Steuerbot bisher nur eher einfache Steuerfälle ab. Steuerbot ist eine tolle Option für alle, die keinen komplizierten Steuerfall haben und sonst gar keine Erklärung einreichen würden. Mit Steuerbot holen Sie vielleicht nicht an jeder Stelle das Maximum aus Ihrer Erklärung, aber die bisherigen Nutzer sind sehr zufrieden. Die App ist erhältlich für iOS und Android.

 

Es ist eine tolle App für Büromuffel, super gemacht und total zum Weiterempfehlen! Vielen Dank!

Sebastian B., Ohlstadt


Geeignet für:

  • einfache Steuerfälle
  • mobile Menschen, die am liebsten alles am Smartphone machen
  • Alle, die ihre Steuererklärung „to go“ erledigen wollen

 

Top-Vorteile:

  • Steuererklärung per Chat in der App
  • Hohe Nutzerfreundlichkeit
  • kostenlos, wenn < 100 € Rückerstattung

 

Gesamtnote: 1,62

 

Preis: 29,95 Euro (kostenlos, wenn die errechnete Rückerstattung unter 100 € liegt)

 

  

Jetzt loslegen

 

Weitere Details

Elster – Die Steuersoftware vom Amt

Elster ist die Lösung, die das Finanzamt den Steuerzahlern zur Verfügung stellt. Damit ist im Grunde bereits alles gesagt, denn erstens handelt es sich bei Elster nur um eine digitale Version der Steuerformulare, zweitens hat das Finanzamt natürlich kein Interesse daran, durch Steuerspartipps zu unterstützen. Die Software ist zwar kostenlos, kostet Sie aber unter Umständen viele Nerven. Der Registrierungsprozess ist aufwändig und das Ausfüllen kompliziert und unverständlich.

 

Echter Support ist bei Elster Fehlanzeige. Die Erklärungen sind nicht gut verständlich, es fehlen auch Beispiele, was steuerlich abgesetzt werden kann.

Erika A., Gerlingen


Geeignet für:

  • alle, die sich gut mit Steuern auskennen
  • alle, die auch mit den Formularen zurechtkommen
  • Personen, die kein Geld für Steuersoftware ausgeben wollen und keine Smartphone-App benutzen möchten


Top-Vorteile:

  • kostenlos
  • für alle Steuerzahler, die keine Steuerspartipps und Anleitung brauchen
  • komfortabler als die Papierformulare

 

Gesamtnote: 2,59


Preis: kostenlos

 

 

Alles zu ELSTER

Fazit des Steuersoftware-Vergleichs

Die Anwender sind sich einig: mit einer Steuersoftware spart man Zeit und Nerven im Vergleich zur Steuererklärung mit den Papierformularen. Die Hilfestellungen in modernen Programmen geben wertvolle Tipps zum Steuernsparen. So gibt es im besten Fall in kürzerer Zeit mehr Geld zurück.
Im Fall der von der Finanzverwaltung herausgegebenen Elster-Software muss man leider ohne diese Hilfestellung auskommen. Jeder Steuerzahler muss für sich selbst entscheiden, ob er damit klarkommt, denn im Grunde genommen ist Elster nur eine digitale Version der Papierformulare. Wer sich das Leben leichter machen möchte, für den ist geschenkt wohl noch zu teuer.

 

Im Bereich der professionellen Steuerprogramme setzt sich smartsteuer erneut souverän an die Spitze. Die überzeugende Nutzerführung in Form eines Interviews und die vielen Zusatzinfos sorgen dafür, dass man wirklich die optimale Steuerrückerstattung bekommt. In der neuen Produktversion kamen einige Aktualisierungen und neue Prüfmechanismen dazu und der Datenimport wurde verbessert. Dafür wurde allerdings auch der Preis auf 34,99 Euro angehoben. Im Gegensatz zur Konkurrenz lassen sich mit smartsteuer auch Einkünfte aus Airbnb-Vermietungen oder Kryptowährungen angeben – das Unternehmen aus Hannover ist wie immer am Puls der Zeit.

 

Wer seine Steuerdaten am liebsten auf dem eigenen Rechner und nicht in der Cloud gespeichert weiß, der hat die Wahl zwischen TAXMAN und QuickSteuer. Was die Benutzerfreundlichkeit angeht, können diese Produkte aus dem Hause Lexware leider nicht ganz mit smartsteuer und Steuerbot mithalten. Dafür bieten sie ein starkes Preis-Leistungs-Verhältnis (QuickSteuer) und immens hilfreiche Zusatzinfos auch für komplizierte oder spezielle Steuerfälle (TAXMAN). Für diejenigen, die sich für das Thema Steuern interessieren und dem Staat wirklich gar nichts schenken wollen, ist wahrscheinlich schon allein das fast 600 Seiten starke TAXMAN-Steuerhandbuch das Geld wert.

 

Die Smartphone-App Steuerbot überzeugt im Steuersoftware-Test durch tolle Usability und modernes Design. Der Chatbot ist damit eine echte Empfehlung für alle, die einen zeitgemäßen Weg suchen, die Steuer zu erledigen. Allerdings muss man auch sagen: Der Einsatzbereich ist im Vergleich zu den anderen Angeboten etwas begrenzt.


Sie sehen: Es gibt eine passende Steuersoftware für jede Anforderung. Wir hoffen jedoch, Ihnen mit unserer Einschätzung sowie der Nutzer-Umfrage einen guten Einblick in die unterschiedlichen Lösungen gegeben zu haben. Vor allem wünschen wir uns, dass Sie bei Ihrer nächsten Steuererklärung nicht an Formulare, Zahlen und Belege denken – sondern daran, was Sie sich von Ihrer Steuerrückerstattung Schönes gönnen werden!

Die Bewertungskriterien und Umfragezahlen im Überblick

Dieser Steuersoftware-Test basiert auf den Ergebnissen einer Nutzerumfrage. Die Umfrage zur Zufriedenheit mit der genutzten Steuersoftware lief vom 16.11.2019 bis 16.12.2019 auf steuern.de.
Insgesamt nahmen 685 Personen teil. Die Teilnahme erfolgte freiwillig und ohne zusätzliche Anreize (wie Gewinnspiel oder Gutschein). Die Ergebnisse beziehen sich auf die Steuersoftwareversionen, die zu der Zeit erhältlich waren. Die Umfrage wurde durchgeführt im Auftrag der Haufe-Lexware GmbH & Co. KG.

 

Benutzerfreundlichkeit der Software: Wie bewerten Sie Nutzerführung, Design und intuitive Bedienbarkeit der genutzten Software?


Verständlichkeit und Nützlichkeit der Steuertipps: Wie beurteilen Sie die Qualität und Verständlichkeit der Steuertipps und Erläuterungen in der von Ihnen genutzten Steuersoftware?


Service und Support: Wie zufrieden sind Sie mit den Service-Leistungen (z. B. E-Mail-Support, kostenlose Hotline, Kundenforum, Chats etc.) Ihrer Steuersoftware?
Hier hatten die Teilnehmer die Möglichkeit anzugeben, wenn sie den Support bisher nicht in Anspruch genommen haben.

 

Preis/Leistung: Wie bewerten Sie das Preis-Leistungsverhältnis der von Ihnen genutzten Steuersoftware?

 

Gesamterlebnis: Wie war Ihr Gesamterlebnis bei der Nutzung der Steuersoftware?
Hier konnten die Teilnehmer die Zufriedenheit anhand fünf unterschiedlich zufrieden aussehender Smileys bewerten. Diese wurden für den Test ebenfalls in Schulnoten von 1 – 5 umgerechnet.

 

Der Umfang ergibt sich aus den enthaltenen Formularen und Zusatzangeboten wie Steuertipps und Erklärungen.

 

Gesamtnote: Die Gesamtnote für jede Steuersoftware wurde aus allen abgegebenen Einzelbeurteilungen (Kriterien s.o.) für das jeweilige Steuerprogramm ermittelt.

 

Sie haben Anmerkungen zum Steuersoftware-Test oder möchten uns noch etwas sagen?
Wir freuen uns über Ihr Feedback an service@steuern.de!

 

Kommentar Stiftung Warentest: Steuerprogramme 05/2019

In der Finanztest-Ausgabe vom Mai 2019 veröffentlichte die Stiftung Warentest einen Vergleich von Steuerprogrammen. Dieser Test wirft kein gutes Licht auf die Programme zur Unterstützung bei der Steuererklärung. Verschiedene Medien, unter anderem der Stern, fassten das Test-Ergebnis sehr verkürzt zusammen: „Die Neuen machen viele Fehler”. Die Testbedingungen wurden allerdings scharf kritisiert: In einer Stellungnahme bemerkten die Hersteller der getesteten Produkte, einer der beiden Beispielfälle komme in der Praxis so gut wie nie vor. Es sei daher fraglich, ob dieser Fall Kunden bei der Entscheidungsfindung helfen könne.

 

Darüber hinaus fanden die Hersteller grobe Fehler in den Testszenarien von Stiftung Warentest. Unter anderem nutzten die Experten der Stiftung Warentest teilweise veraltete Berechnungsgrundlagen und gaben Daten der Beispielfälle fehlerhaft ein. Außerdem fehle eine Einschätzung der Praxistauglichkeit der Produkte durch Steuer-Laien. An diese richten sich die Steuerprogramme aber schließlich. Dieser Steuersoftware-Test auf steuern.de beruht im Gegensatz dazu auf einer Umfrage zur Nutzer-Zufriedenheit.

 

Unsere Einschätzung:

Die Nutzer sollten sich durch das Testergebnis nicht verunsichern lassen. Hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit sind die getesteten Produkte immer noch viel besser als Elster. Das Angebot der Steuerverwaltungen verfolgt schließlich auch nicht das Ziel, die Steuerersparnis für die Anwender so groß wie möglich ausfallen zu lassen!