Vordrucke zur Steuererklärung (Arbeitnehmer, Rentner): Hier finden Sie alles!

Die Abgabe der Steuererklärung über die Vordrucke in Papierform geht immer weiter zurück. Heute werden die meisten Steuererklärungen online abgegeben.

Arbeitnehmer, Rentner, Freiberufler und Selbstständige, die ihre Steuererklärung selbst erstellen, benötigen abhängig von der Art ihrer Einkünfte und Aufwände unterschiedliche Vordrucke zur Steuererklärung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir empfehlen Ihnen dringend, Ihre Steuererklärung nicht über die Vordrucke des Finanzamtes zu machen, sondern entweder eine Steuersoftware zu nutzen oder einen Steuerberater bzw. Lohnsteuerhilfeverein zu beauftragen. Die Gebrauchstauglichkeit der Papierformulare oder von ElsterFormular ist schlecht und nur absoluten Steuerprofis zu empfehlen!

 

 

Vordrucke zur Steuererklärung für Arbeitnehmer und Rentner

Hier können Sie die Vordrucke herunterladen

 

Möchten Sie eine Steuererklärung abgeben oder Sie sind dazu verpflichtet, haben Sie als Arbeitnehmer und Rentner die Wahl: Sie können Ihre Steuererklärung in Papierform oder online mithilfe von Steuersoftware abgeben.

 

Entscheiden Sie sich für die unkomplizierte, professionelle Steuersoftware, stellt diese Ihnen alle notwendigen Vordrucke zur Steuererklärung automatisch zur Verfügung und gibt Ihnen ausführliche Hilfe, welchem Zweck jeder einzelne Vordruck dient. Allerdings werden Sie dies kaum merken, da Sie überlicherweis mittels Interview durch die Steuererklärung geführt werden. Das Programm füllt die Vordrucke automatisch aus und übermittelt die Eingaben online an das Finanzamt. Oder Sie drucken sich die Steuererklärung mittels Programm aus und senden es per Post an das Finanzamt.

 

Ziehen Sie die Abgabe in Papierform vor, erhalten Sie die notwendigen Vordrucke zur Steuererklärung bei den Finanzämtern oder hier. Tipps, welche Steuerformulare Sie im Einzelfall benötigen, finden Sie hier.

 

Professionelle Steuersoftware hilft Ihnen auch, dass Sie keine Steuererstattung verpassen da Tipps angeboten werden. Dies machen weder ElsterFormular noch die Vordrucke zur Steuererklärung. Wir empfehlen daher dringend, eine Steuersoftware, einen Steuerberater oder einen Lohnsteuerhilfeverein zu nutzen.

Selbstständige und Freiberufler füllen ihre Vordrucke zur Steuererklärung online aus

Als Freiberufler und Selbstständige haben Sie keine Wahlmöglichkeit, sondern sind verpflichtet, Ihre Steuererklärung online via ELSTER-Schnittstelle abzugeben. Aber auch hier empfehlen wir Ihnen für die Steuererklärung auf einen Steuerberater oder professionelle Steuersoftware zurückzugreifen. Die notwendigen Vordrucke zur Steuererklärung stehen Ihnen in der Steuersoftware zur Verfügung. Das gilt sowohl für Ihre Einkommenssteuererklärung wie auch für die Abgabe von Umsatzsteuererklärungen, Voranmeldungen und Anträgen.

 

Vereinfachte Steuerklärung nur in Papierform möglich

Als Arbeitnehmer und Rentner haben Sie unter Umständen die Möglichkeit, eine "Vereinfachte Steuererklärung" abzugeben. Das trifft immer dann zu, wenn Sie lediglich Arbeitslohn oder Versorgungsbezüge und arbeitnehmertypische Lohnersatzleistungen wie Elterngeld, Mutterschaftsgeld, Krankengeld oder Arbeitslosengeld bezogen haben. Ihre Werbungskosten und Sonderausgaben beschränken sich auf die allgemeinen Absetzungsmöglichkeiten und Sie sind als Ehepaar zusammen veranlagt. Die Vereinfachte Steuererklärung ist nur in Papierform mit dem dazugehörigen zweiseitigen Vordruck zur Steuererklärung möglich.

 

Unsere Empfehlung lautet: Am besten nutzen Sie für die Abgabe Ihrer Steuererklärung eine professionelle Steuersoftware und erstellen die Steuererklärung damit selbst (das geht auch für die vereinfachte Steuererklärung) oder Sie gehen zum Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein.

Diese Vordrucke zur Steuererklärung benötigen Sie grundsätzlich

Die Basis einer Einkommenssteuererklärung bildet generell der vierseitige Mantelbogen, in den Sie Ihre persönlichen Daten und die Art der Veranlagung eingeben sowie Angaben über

 

• außergewöhnliche Belastungen

• Sonderausgaben

• Steuerermäßigungen und Steuerbegünstigungen sowie

• Handwerkerleistungen und haushaltsnahe Dienstleistungen eintragen

 

In der Anlage Vorsorgeaufwand geben Sie neben privaten Vorwsorgeaufwendungen auch die geleisteten Zahlungen zur gesetzlichen Sozialversicherung an. Zu den Vordrucken zur Steuererklärung, zu deren Abgabe Sie verpflichtet sind, zählt auch die Anlage ST. Sie dient der Erhebung statistischer Daten durch die Finanzbehören.

 

Vordrucke zur Steuererklärung für Ihre individuellen Angaben

Über die obligatorischen Vordrucke zur Steuererklärung hinaus gibt es eine ganze Reihe von Anlagen, die dazu dienen, Erklärungen über spezielle Einkunftsarten und Ausgaben abzugeben oder besondere Steuervergünstigungen zu beantragen.

 

• Arbeitnehmer verwenden die Anlage N zur Angabe ihrer Werbungskosten und VL, um die Arbeitnehmer-Sparzulage für ihre Vermögenswirksamen Leistungen zu beantragen.

 

• Rentner tragen ihre Renteneinnahmen in die Anlage R ein.

 

• Freiberufler übermitteln ihren Gewinn in der Anlage S und, sofern sie nicht zur Erstellung einer Bilanz verpflichtet sind, mit dem Formular EÜR.

 

• Gewerbetreibende geben ihre Erklärung über den Gewinn in die Anlage G ein und verwenden für die Ermittlung ebenfalls das Formular zur Einnahme-Überschussrechnung (EÜR), wenn sie nicht zur Bilanzierung verpflichtet sind.

 

• Vermieter von Immobilien informieren das Finanzamt mit der Anlage V über ihre Einnahmen und Ausgaben.

 

• Landwirte melden dem Finanzamt ihre Einkünfte und Ausgaben in der Anlage L. Speziell für Weinbaubetriebe steht die Anlage Wein zur Gewinnermittlung zur Verfügung.

 

• Ausländische Einkünfte teilen Sie dem Finanzamt mit den Anlagen AUS und N-AUS, wenn Sie als Arbeitnehmer im Ausland tätig waren, mit.

 

• Eltern nutzen die Anlage Kind, wenn sie für ihre Kinder Kindergeld beziehen und K zur Beantragung besonderer Freibeträge.

 

• Riester-Verträge melden Sie dem Finanzamt zur Ermittlung möglicher staatlicher Zulagen mit der Anlage AV.

 

• Sparer und Kapitalanleger benötigen die Anlage KAP zur Günstigerprüfung bezüglich der Abgeltungssteuer.

 

• Unterhaltszahler geben ihre Unterhaltsleistungen in der Anlage U für getrennte Ehepartner und Kinder oder der Anlage Unterhalt für ihre Eltern und volljährigen Kinder ein.

 

Weitere Vordrucke zur Steuererklärung sind die Anlage FW für staatliche Förderungen von Wohneigentum sowie SO zur Anmeldung von erhaltenen Unterhaltsleistungen und Gewinnen aus Spekulationsgeschäften.