Anzeige
Steuersoftware 2019

Steuersoftware für die Steuererklärung 2018

Steuersoftware für das Steuerjahr 2018 - es lohnt sich immernoch

Wenn Sie nicht zu einer Steuererklärung verpflichtet sind und die Steuererklärung freiwillig einreichen, können Sie auch rückwirkend Steuererklärungen für vergangene Jahre erstellen und zwar geht das für vier Jahre. Das bedeutet, wenn Sie Ihre Steuererklärung für das Jahr 2018 noch nicht abgegeben haben, sollten Sie das unbedingt noch tun, denn bei der freiwilligen Steuererklärung gibt es meistens eine Erstattung zurück.

Die Steuererklärung für 2018 können Sie noch bis zum 31.12.2022 einreichen.

Deshalb gibt es auch bei Steuersoftware normalerweise nicht nur die aktuelle Version für das Steuerjahr zu kaufen, sondern auch die Vorjahresversionen für die vergangenen Steuerjahre. 

In der Übersicht finden Sie eine Auflistung der Steuersoftware, die Sie für das Steuerjahr 2018 jetzt noch kaufen können.

Übersicht: Steuersoftware für das Steuerjahr 2018

Auch für das Steuerjahr 2018 gibt es verschiedene Softwarevarianten, um die Steuererklärung zu erstellen. Je nachdem, ob Sie Ihre Steuererklärung am liebsten online, auf dem Laptop / PC oder sogar auf dem Smartphone erledigen möchten, haben die Hersteller verschiedene Angebote am Start.

Steuererklärung 2018 online erstellen

Mit smartsteuer erledigen Sie die Steuererklärung 2018 ganz einfach online. Einfach loslegen und zu Beginn das Steuerjahr auswählen. Auf unserer Produktseite erfahren Sie mehr zum Leistungsumfang der Software.

Steuererklärung 2018 mit smartsteuer
 

Steuererklärung 2018 auf dem Smartphone erstellen

Für alle, die ihre Steuererklärung am liebsten so einfach wie einen Chat auf dem Smartphone erledigen möchten, gibt es Steuerbot. Auch hier können Sie einfach direkt loslegen und zu Beginn das Steuerjahr 2018 wählen. Mehr Infos finden Sie auch auf unserer Produktseite.

Steuererklärung 2018 mit Steuerbot


Desktop Steuersoftware 2018 für den Laptop / PC

Wenn Sie Ihre Steuererklärung am liebsten direkt auf Ihrem Laptop oder PC, aber nicht online erledigen möchten, sind TAXMAN oder QuickSteuer die Programme Ihrer Wahl. Beide verfügen über eine Elster-Schnittstelle zum Finanzamt, sodass Sie diese am Ende - auch wenn Sie zuvor nicht online waren - dennoch ganz einfach abschicken können.

Da die Steuererklärung immer erst für das vergangene Steuerjahr erstellt wird, die Software jedoch nach dem aktuellen Jahr benannt wird, ist die Namensgebung der Hersteller manchmal irreführend. TAXMAN 2019 ist daher die passende Version für die Steuererklärung 2018. Ebenso verhält es sich bei QuickSteuer. QuickSteuer 2019 ist damit für die Steuererklärung 2018 geeignet.

TAXMAN bietet den Vorteil, dass auch Vermieter:innen, Selbstständige, Renter:innen und Pensionär:innen eine passende Software für ihre Anforderungen finden. Hier können Sie die Steuersoftware für das Steuerjahr 2018 direkt bestellen. Im Steuersoftwaretest erfahren Sie wie TAXMAN in der Nutzerbefragung abgeschnitten hat.

TAXMAN 2019

TAXMAN 2019 für Rentner & Pensionäre

TAXMAN 2019 für Selbstständige

TAXMAN 2019 für Vermieter


QuickSteuer ist der Preis-Leistungs-Sieger im Steuersoftwaretest und eignet sich sehr gut für einfache Steuerfälle. Wer Nebeneinkünfte aus Vermietung oder selbstständiger Arbeit hat, sollte zur Deluxe-Variante greifen.

QuickSteuer 2019

QuickSteuer Deluxe 2019